Zum Inhalt

Wie erzeuge ich sichere Kennwörter? Tipps zur Erstellung eines sicheren Kennworts!

Für die Erzeugung eines sicheren Passworts verwenden Sie, wann immer möglich, den Kennwortgenerator in Password Depot: Wählen Sie dabei die maximal zulässige Zeichenanzahl, sowie alle erlaubten Zeichentypen, um die höchstmögliche Sicherheit zu erzielen. Die vom Kennwortgenerator erzeugten Kennwörter müssen Sie sich nicht merken, da Sie diese in Password Depot speichern. Somit können diese sehr lang und komplex sein.

Wenn Sie jedoch, aus irgendeinem Grund, ein Kennwort "per Hand" erzeugen möchten, helfen Ihnen diese Tipps weiter.

Tipps zur Erstellung sicherer Kennwörter

Hier folgen hilfreiche Tipps, die Sie für die Erstellung eines sicheren Kennworts beachten sollten.

Viele Zeichen: Verwenden Sie für Ihr Kennwort möglichst viele Zeichen, denn jedes zusätzliche Zeichen erhöht seine Sicherheit. Benutzen Sie mindestens acht bis zehn Zeichen – am besten jedoch so viele Zeichen, wie das Zielsystem zulässt.
Verschiedene Zeichen. Wiederholen Sie keine Zeichen, auch keine Zeichenfolgen – unabhängig von der Zeichenart (Buchstaben, Zahlen, Satzzeichen, Symbole).
Verschiedene Zeichenarten. Verwenden Sie sowohl Buchstaben – und hier sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben –  als auch Zahlen, Satzzeichen und Sonderzeichen. Im Idealfall benutzen Sie alle erlaubten Zeichentypen. Tun Sie dies nicht, sollte Ihr Kennwort umso länger sein.
Keine Zeichenfolgen. Vermeiden Sie Muster hinsichtlich Buchstaben, Zahlen und Tastatureingaben.
Keine Buchstabenersetzung durch ähnlich aussehende Zeichen. Die Ersetzung von Buchstaben durch ähnliche Zahlen oder Sonderzeichen täuscht keinen guten Hacker. Es hilft deshalb nur bedingt, den Buchstaben „o“ durch die Zahl „0“ zu ersetzen, „i“ durch „1“ oder „a“ durch „@“ („P@sswort“). Ersetzen Sie also ein "i" nicht durch "1", sondern zum Beispiel durch ein Sonderzeichen wie "$".
Keine persönlichen Daten, weder Namen noch Zahlen. Verwenden Sie keine Namen von Verwandten, Bekannten oder Kosenamen. Auch keine persönlichen Zahlen, etwa von Ihrem Telefon oder Auto.
Keine persönlichen Vorlieben. Persönliche Vorlieben sind ebenso leicht zu erraten wie private Namen und Nummern. Wählen Sie also für Ihr Kennwort nicht ihre Lieblingsgerichte, -sportarten, -orte, -fernsehserien usw.
Keine Wörterbucheinträge. Steht ein Wort im Wörterbuch ist es nicht sicher, unabhängig von Länge und Wörterbuch. Denn Hackerprogramme können Wörterbucheinträge systematisch durchprobieren.
Änderung. Ändern Sie Ihre Kennwörter regelmäßig – umso häufiger, desto sensibler die durch sie geschützten Daten sind und desto kürzer die Kennwörter sind. Als grobe Richtlinie: Kennwörter mit weniger als acht Zeichen sollten wöchentlich geändert werden, mit acht bis zehn Zeichen monatlich und mit mehr als zwölf Zeichen halbjährlich.
Abwechslung. Verwenden Sie für jedes Konto ein anderes Kennwort. Benutzen Sie also nie die gleichen – oder ähnliche – Kennwörter für mehrere Konten.

Zusammenfassung:

  • Ein Kennwort sollte die maximal zulässige Zeichenanzahl, welche das jeweilige Konto erlaubt, ausnutzen.
  • Es sollte alle Zeichen beinhalten, die das Konto erlaubt, also z. B. Zahlen, Satz- und Sonderzeichen. Ebenso sollten Groß- und Kleinbuchstaben gemischt verwendet werden.
  • Wenn ein Kennwort im Duden oder in einem anderen Wörterbuch nachgeschlagen werden kann, ist es kein sicheres Kennwort - unabhängig von der Länge! Programme, mit denen Kennwörter geknackt werden können, arbeiten mit Wörterbüchern und probieren die Einträge systematisch aus.
  • Sie sollten keine Namen von Familienmitgliedern oder von Ihrem Haustier verwenden. Ebenso auch keine Telefonnummern, Autokennzeichen oder andere Daten, die man leicht über Sie herausfinden kann.
  • Verwenden Sie auch niemals einfache Tastaturmuster wie z.B. "asdf" oder "jklö".

WICHTIG: Ändern Sie Ihre Kennwörter regelmäßig. Dabei gilt: Je sensibler die Daten, desto häufiger sollte das Kennwort geändert werden. Verwenden Sie das Feld "Gültig bis", damit Sie Password Depot automatisch an die Erneuerung eines Kennworts erinnert.

Tipps für Ihr Master-Kennwort in Password Depot:

Aus den bereits erwähnten Hinweisen, ergeben sich folgende Tipps für ein sicheres  Master-Kennwort für Password Depot:

  • Bilden Sie ein sicheres Master-Kennwort, indem Sie die Anfangsbuchstaben aus einem leicht zu merkenden Satz verwenden. „Ich verwende sichere Kennwörter in Password Depot und das schon seit 10 Jahren“ ergibt das Kennwort „IvsKiPDudss10J“. Um dieses Kennwort noch sicherer zu machen, ersetzen Sie den Buchstaben „s“ mit einem Sonderzeichen wie „#“. Auf diese Weise erhalten Sie das Kennwort: „Iv#KiPDud##10J“.
  • Eine weitere Methode ist die Vermischung von Zahlen und Wörtern: "K2e9n1n0w2o0r0t1" wurde aus "Kennwort" und "29.10.2001" zusammengesetzt. Das Datum sollte dabei kein bekannter Geburtstag sein. Auch hier können Sie die Sicherheit weiter erhöhen, indem Sie eine Zahl durch ein Sonderzeichen ersetzen, z.B. die "1" durch "^", was dann "K2e9n^n0w2o0r0t^" ergibt.

Weitere lesenswerte Artikel zu diesem Thema:


 

Jetzt voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion herunterladen. 
  Jetzt testen!
 Alternativ finden Sie hier Screenshots des Programms.