Client-Sicherheitsrichtlinien

Die Client-Sicherheitsrichtlinien erlauben Ihnen, diverse Merkmale der Corporate-Clients aus dem Server-Manager heraus zu definieren. Damit die Client-Sicherheitsrichtlinien greifen, müssen diese zunächst über den entsprechenden Schalter aktiviert werden. Weitere Informationen zur Corporate-Edition von Password Depot finden Sie hier.

 

Richtlinie für Master-Kennwort

Erlaubt es, festzulegen, welche Anforderungen das Master-Kennwort beim Client erfüllen muss, wenn damit lokale Datenbanken erzeugt werden.

 

Kennwortverlauf erzwingen: Bestimmt die Anzahl der eindeutigen neuen Passwörter, die verwendet werden müssen, bevor ein altes Passwort wiederverwendet werden kann.


Maximales Alter für Kennwörter: Bestimmt die Zeitspanne (in Tagen), die ein Passwort verwendet werden kann, bevor das System den Benutzer auffordert, es zu ändern.


Mindestalter für Kennwörter: Legt die Zeitspanne (in Tagen) fest, die ein Passwort verwendet werden muss, bevor der Benutzer es ändern kann.


Kennwortlänge mindestens: Legt fest, wie lange das Master-Kennwort mindestens sein muss.


Kennwort muss Komplexitätsanforderungen entsprechen: Das Master-Passwort muss mindestens die angegebenen Zeichentypen enthalten (Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen).

 

 

HINWEIS: Diese Einstellungen beziehen sich nur auf das Master-Kennwort, nicht auf die Einträge innerhalb einer Datenbank selbst!

 

Richtlinie für erlaubte Speicherorte

Ermöglicht es, festzulegen, welche Speicherorte (wie z.B. lokales System, Cloud-Dienste etc.) die Clients nutzen dürfen.

 

Richtlinie für Aktionen

Ermöglicht es, festzulegen, ob Aktionen wie z.B. Drucken oder Exportieren erlaubt sind.

Neue Optionen in Version 15 sind:

 

Programmoptionen

Ermöglicht die Definition sicherheitsrelevanter Programmoptionen.