Internetserver verwalten

Mit Password Depot können Sie Datenbanken oder Sicherungskopien auf Internetservern speichern. Um diese Server zentral zu verwalten, gibt es die Funktion Internetserver verwalten.  

Klicken Sie hierfür auf Bearbeiten > Internetserver. Es öffnet sich ein Fenster mit folgenden Optionen:

Internetserver hinzufügen/bearbeiten

Wenn Sie auf Hinzufügen oder Bearbeiten klicken, öffnet sich ein Dialogfeld, in das Sie folgende Informationen eingeben bzw. verändern können:

TIPP: Es empfiehlt sich grundsätzlich, das Protokoll SFTP zu verwenden, denn es ermöglicht sowohl Lese- als auch Schreibzugriff und ist dabei sicherer als das FTP-Protokoll. Wenn Sie jedoch nur Lesezugriff auf eine im Internet befindliche Datei benötigen, genügt das HTTP-Protokoll.

HINWEIS: Wenn als Protokoll HTTP oder HTTPS gewählt wird, können Sie keine neuen Dateien auf den Server laden. In diesem Fall ist also im Datenbank-Manager die Funktion zum Upload neuer Dateien deaktiviert. Neue Dateien können nur auf FTP- oder SFTP-Server geladen werden.

HINWEIS: Die Option Passiv ist nur verfügbar, wenn als Protokoll FTP ausgewählt wurde.

ERKLÄRUNG: Die Begriffe "aktiv" und "passiv" beziehen sich auf das Verhalten des Servers bei der Datenübermittlung mit einem Client. Im Passivmodus ist der Server passiv: Der Client initiiert die Datenverbindung. Im Aktivmodus hingegen ist der Server aktiv und erfragt beim Client, über welchen Port die Datenübertragung stattfinden soll. Ist nun aber auf dem Client eine Firewall aktiv, welche die eingehende Verbindung sieht, kann die Firewall diese Verbindung unterbrechen – und somit auch die Datenübertragung. Fazit: Falls die Firewall auf dem Client keine eingehenden Verbindungen zulässt, sollte man passives FTP nutzen.

Beispiele für die Erfassung eines Internetservers

Beispiel 1: Sie möchten auf Ihrem Webserver mit der Domain http://www.meinserver.de unter dem Verzeichnis privates Ihre Kennwörter ablegen und auf diese per FTP-Protokoll zugreifen. Der vollständige Pfad via Browser wäre somit http://www.meinserver.de/privates/

Legen Sie als erstes über das Control-Panel Ihres Providers ein FTP-Konto für dieses Verzeichnis an und weisen Sie diesem FTP-Konto das Verzeichnis /privates als Heimatverzeichnis zu. Ein Benutzer, der sich mit diesem FTP-Konto bei Ihrem Server anmeldet, kann dann nur dieses Verzeichnis sehen.

Beispiel 2: Sie möchten auf Ihrem Webserver mit der Domain http://www.meinserver.de unter dem Verzeichnis privates Ihre Kennwörter ablegen. Der vollständige Pfad via Browser wäre somit http://www.meinserver.de/privates/

Sie möchten kein neues FTP-Konto anlegen, sondern Ihr Hauptkonto verwenden, mit dem Sie Zugriff auf alle Verzeichnisse des Servers haben. Somit muss als Pfad auch Verzeichnis privates angegeben werden.

Beispiel 3: Sie möchten auf eine Datenbank zugreifen, verfügen aber nur über die URL, nicht jedoch über die FTP-Zugangsdaten. Die Datei befindet sich unter der URL http://www.meinserver.de/privates/geheim.psw.

HINWEIS: Im Dialogfeld Internetserver verwalten werden nur die Serverinformationen eingetragen. Die Dateinamen hingegen geben Sie beim Anlegen bzw. Öffnen von Datenbanken an.

 

Zur Homepage von Password Depot zurückkehren (diese Hilfe verlassen)